Sommeraktivität

Das sind die schönsten Klettersteige der Zentralschweiz

· Online seit 26.06.2023, 05:41 Uhr
Das Adrenalin schiesst in die Höhe, die Aussicht wird besser und das Ziel rückt näher. Klettersteige sind tolle Aktivitäten bei schönem Wetter. Wir haben dir ein paar Klettersteige aus der Zentralschweiz rausgesucht, auf die du diesen Sommer nicht verzichten solltest.
Anzeige

An steilen Wänden entlang über Hängebrücken und Eisenleitern bis ganz nach oben. In der Zentralschweiz findest du ein paar grossartige Klettersteige, die nur darauf warten, von dir erobert zu werden. Mit Helm, Klettergurt und Karabiner bist du gut gesichert unterwegs. Von leicht bis schwer hat es für alle etwas dabei.

Brunnistöckli Klettersteig

Ein leichter Klettersteig als Einstieg tönt gut. Der Brunnistöckli Klettersteig befindet sich auf der Südseite von Engelberg und ist ein super Anfang, um die Aktivität «Klettersteig» kennenzulernen. Der Klettersteig dauert etwa eine Stunde. Dabei macht man 177 Höhenmeter. Möchte man sich nach dem Klettern abkühlen, bietet sich der Härzlisee als gute Gelegenheit.

Klettersteig Rigidalstock

Nachdem man den Brunnistöckli-Klettersteig bestiegen hat, kann man sich direkt in das nächste Abenteuer stürzen. Der Rigidalstock ist etwas schwieriger und dauert viereinhalb Stunden. Wie der Brunnistöckli-Klettersteig befindet sich auch der Rigidalstock in Engelberg. Dabei werden 732 Höhenmeter gemacht. Hat man diese Höhenmeter einmal erklommen, geniesst man eine umwerfende Aussicht auf die umliegende Bergwelt. Nicht weit entfernt vom Zustieg befindet sich die Brunnihütte,die für Verpflegung sorgt. Der Zustieg liegt auf 1859 Meter über Meer.

Fruttli Klettersteig

Im Kanton Obwalden, aber nicht in Engelberg befindet sich der Fruttli-Klettersteig. In der Melschee-Frutt, neben den Sportkletterrouten befindet sich der mittelschwere Fruttli Klettersteig. Die Route besteht aus einer Mischung von einfachen und schwierigen Stellen, sodass es für Jung und Alt machbar ist. Die Dauer beträgt zwei Stunden und ist 4.7 Kilometer lang.

Klettersteig Bälmetentor

Im Schönen Urnerland findest du eine Kletter-Route, welche zuerst mit einer Wanderung erreicht werden muss. Diese dauert rund drei Stunden. Der Einstieg befindet sich bei der Seilbahnstation Haldi. Erreichst du den Felsfuss des Bälmeten findest du einen Klettersteig mit ein paar fordernden Passagen. Für den Klettersteig ist eine hohe Bergerfahrung notwendig.

Fürenwand Klettersteig

Die Route gehört zu einer der schwierigeren Klettersteige der Zentralschweiz. Der Fürenwand- Klettersteig befindet sich am Ende des Engelberger Tals. An einer steilen Wand klettert man viereinhalb Stunden in die Höhe und macht dabei 775 Höhenmeter. Die Aussicht ist atemberauben und wenn man oben angekommen ist, gibt es ein kurzer Spaziergang zum Restaurant Fürenalp, wo man ein  erfrischendes Getränk geniessen kann.

Klettersteig Husky-Lodge

In der Region Schwyz befinden sich zwei Klettersteige. Es gibt den anspruchsvolleren Husky-Lodge Klettersteig, welcher sich über die ganze Wand zieht, oder du entscheidest dich für den einfacheren «Felsenpfad», welcher aus einer Querung besteht. Der Klettersteig befindet sich am Berg «Charen». Der Einfachere dauert 45 Minuten und der Schwerer eine Stunde und 15 Minuten.

Bei allen Klettersteigen ist eine Ausrüstung mit Helm, Klettergurt, Klettersteigset, Handschuhe, feste Schuhe und Handy nötig. Weitere Empfehlungen findest du auf der Seite der Schweizer Alpen-Club SAC.

(pch)

veröffentlicht: 26. Juni 2023 05:41
aktualisiert: 26. Juni 2023 05:41
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch