Autobahn A4

Ford knallt im Morgenverkehr in Mittelleitplanke – Fahrer schwer verletzt

· Online seit 27.02.2023, 14:04 Uhr
Auf der Autobahn A4 zwischen Küssnacht und Rotkreuz hat ein Autofahrer die Kontrolle verloren. Das Auto verkeilte sich in einer Mittelleitplanke. Der Unfall führte zu Verkehrsbehinderungen.
Anzeige

Der Unfall ereignete sich am Montagmorgen gegen 07 Uhr. Zwischen Rotkreuz und Küssnacht verlor ein 61-jähriger Autofahrer die Kontrolle und prallte in die Mittelleitplanke. Danach schlitterte er über den Normalstreifen, prallte erneut in die Mittelleitplanke und verkeilte sich darin. Der 61-Jährige wurde vom Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in ein ausserkantonales Spital gebracht.

Durch den Aufprall flogen Fahrzeugteile auf die Gegenfahrbahn. Ein 25-jähriger Autofahrer, der in der Gegenrichtung unterwegs war, überfuhr diese. Sein Auto wurde dabei beschädigt. Der Autofahrer verletzte sich leicht. Er begab sich selbst in ärztliche Kontrolle.

Durch den Unfall in Richtung Küssnacht war der Überholstreifen blockiert. Der Verkehr wurde über den Normalstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt – dies führte zu massivem Stau im Morgenverkehr.

Beide Unfallfahrzeuge wurden von einem privaten Abschleppunternehmen abtransportiert. Der entstandene Sachschaden an den beiden Leitplanken beträgt rund 40'000 Franken.

(red.)

veröffentlicht: 27. Februar 2023 14:04
aktualisiert: 27. Februar 2023 14:04
Quelle: Zuger Polizei

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch