Von Mammutbaum bis Enzian

Für neue Gartenanlage: Gletschergarten Luzern lanciert Crowdfunding

5. April 2021, 12:45 Uhr
Im Gletschergarten soll wieder ein historischer Landschaftsgarten entstehen.
© KEYSTONE/Urs Flueeler
Im Gletschergarten soll ein Landschaftsgarten mit viel einheimischen Pflanzen und Attraktionen entstehen. Dafür ist ab morgen die Bevölkerung gefragt.

Mit Beiträgen ab 50 Franken ist man dabei: Mit einem Crowdfunding soll der Alpenpark im Gletschergarten neu bepflanzt werden. Die Aktion des Gletschergartens Luzerns startet morgen Dienstag, 6. April. Entstehen soll erneut «ein historischer Landschaftsgarten mit viel einheimischen Pflanzen und Attraktionen», heisst es in in einer Mitteilung.

Sobald die Felsenwelt ab Mitte Juli 2021 eröffnet ist, soll das Publikum durch eine vergrösserte Gartenanlage flanieren können. Es soll neue Grünflächen, Aussichtspunkte und Sitzbänke geben. Im ganzen Areal sollen über 4'000 Bäume, Sträucher und Kleinpflanzen angesiedelt werden. Insgesamt investiere man in den Garten 1,4 Millionen Franken, wie Museumsdirektor Andreas Burri erklärt. «Allein der Pflanzenkauf kostet fast eine halbe Million.». Ein Teil des dafür nötigen Geldes müsse mittels Crowdfunding beigesteuert werden. Man erhofft sich so nochmals 75'000 Franken an die Finanzierung des insgesamt 20 Millionen Franken teurern Erneuerungsprojekts.

Wer etwas beisteuert, hat auch etwas davon: Der Gletschergarten verspricht den Gönnern etwa «exklusive Einblicke in die neue Felsenwelt» vor deren Eröffnung im Juli. Gespendet werden kann ab Dienstag auf funders.ch

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. April 2021 12:24
aktualisiert: 5. April 2021 12:45