Fokus

«Ich habe mein Leben lang mit mir selber gekämpft.»

17. August 2020, 19:17 Uhr
Werbung

Quelle: tele1

Mit 16 Jahren wurde Lukas Huppenbauer zum ersten Mal in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Das Drama mit der Suche nach Flucht und Abstürzen ging jahrelang weiter. Mittlerweile ist Huppenbauer 57 Jahre alt und hilft durch selbstgemachte Erfahrungen anderen Menschen mit psychischen Krankheiten.

Psychisch gesund im klassischen Sinne sei er nicht, sagt Lukas Huppenbauer im Gespräch in der Sendung «Fokus». Er sei jedoch so weit gesund, dass er über die Jahre gelernt hat mit seinen psychischen Krankheiten und Symptomen umzugehen und diese einzuordnen.

Seine Kraft und die erlebten Erfahrungen gibt er seit einem Jahr anderen Menschen weiter. Bei der Institution Traversa ist Lukas Huppenbauer Peer-Berater und hilft Personen, welche psychische Krankheiten haben, damit klar zu kommen.

17% der Schweizer Bevölkerung leiden an einer psychischen Erkrankung

Nicht nur Betroffene selber, auch Angehörige sind beim Netzwerk für Menschen mit einer psychischen Erkrankung willkommen. Wichtig sei, dass man über die Themen spricht, um Verzweiflung, Ohnmachtsgefühle und Schmerzen, wie sie auch Huppenbauer erfahren hat, zu reflektieren und ein gutes Leben führen zu können.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. August 2020 20:20
aktualisiert: 17. August 2020 19:17