Jodlerfest

Jodlerfest in Sempach erst 2024

19. April 2020, 13:26 Uhr
Impressionen des Jodelfests 2017 in Brig-Glis. (Archivbild)
© Keystone
Wegen der Verschiebung des «Eidgenössischen Jodlerfests» von Basel ins Jahr 2021 muss nun auch das Zentralschweizer Jodlerfest von Sempach 2022 verschoben werden.

Statt wie ursprünglich geplant 2022 wird das Zentralschweizer Jodlerfest nun erst 2024 durchgeführt, wie das Organisationskomitee in einer Medienmitteiung schreibt.

Grund für die Veränderung ist die endgültige Verschiebung des Eidgenössischen Jodlerfests von Basel ins Jahr 2021. Davon ist der ganze Terminkalender der nächsten Jodlerfeste betroffen.

Das Zentralschweizer Jodlerfest in Andermatt vom nächsten Jahr wurde nämlich dadurch ins Jahr 2022 verschoben und damit kann Sempach natürlich in dem Jahr nicht durchgeführt werden.

Vorfreude ist schönste Freude

Eine Verschiebung ins Jahr 2023 ist wegen der Terminkollision mit dem nächsten «Eidgenössischen» in Zug nicht möglich. Somit wurde das Jahr 2024 ausgewählt.

Toni Bussmann, OK Präsident des Zentralschweizerischen Jodlerfests in Sempach, dazu: «Jodler sind solidarisch. Sie treten füreinander auch mal einen Schritt zurück», sagt er. Und: «Vorfreude ist bekanntlich die Schönste, nun dauert sie zwei Jahre länger.» Zudem enthalte 2024 die Zahl 24, die in diesen Breitengraden auch für Heiligabend stehe. «2024 feiern wir zweimal Weihnachten. Wir machen unser Jodlerfest zu einem unvergesslichen Geschenk für alle.»

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. April 2020 13:18
aktualisiert: 19. April 2020 13:26