Zentralschweiz
Luzern

113 Mitarbeiter betroffen: Massenentlassung bei Luzerner Hotelier

Coronakrise

113 Mitarbeiter betroffen: Massenentlassung bei Luzerner Hotelier

03.06.2020, 08:30 Uhr
· Online seit 03.06.2020, 06:43 Uhr
Auch wenn die Massnahmen mittlerweile gelockert wurden: Nun beginnt sich das Ausmass der Coronakrise zu zeigen. Urs Karli, Chef der Stadtluzerner Hotels Astoria, Renaissance und The Hotel entlässt 113 Mitarbeiter.
Anzeige

Per 31. Mai hat der Hotelier Urs Karli bereits 42 Mitarbeiter entlassen. Wie die Luzerner Zeitung berichtet, werden im Juni wohl nochmals 71 Mitarbeiter hinzukommen. Betroffen sind Mitarbeiter im Beherbergungs- und Seminarbereich, keine aus dem Restaurant- und Barbereich. Insgesamt beschäftigt der Hotelier rund 260 Angestellte.

Wie Karli sagt, sei die Kurzarbeit bis Mitte September begrenzt. Die Hotels blieben jedoch wohl bis im vierten Quartal geschlossen.

Die Hotels seien Ende 2019 für das Jahr 2020 praktisch ausgebucht gewesen. Nun wurden sämtliche Buchungen aufgrund von Corona annuliert. Eine Normalisierung erwartet Karli erst 2022. Der Verkauf eines Hotels stehe nicht zur Diskussion.

Lies den ganzen Artikel auf luzernerzeitung.ch

veröffentlicht: 3. Juni 2020 06:43
aktualisiert: 3. Juni 2020 08:30
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch