Digitalisierung

1'600 Tablets und Notebooks für die Schule Kriens

· Online seit 29.05.2020, 09:51 Uhr
Die Stadt Kriens schafft für die Schulkinder und den Lehrkörper rund 1'600 Tablets und Notebooks an. Sie investiert dafür rund 1,1 Millionen Franken. Zudem werden die Schulhäuser, die noch nicht mit Wlan ausgestattet sind, für 1,6 Millionen Franken technisch aufgerüstet.
Anzeige

Dies geht aus dem am Freitag veröffentlichten Planungsbericht hervor, in dem der Stadtrat aufzeigt, wie der Unterricht digitalisiert werden solle. Mit dem Lehrplan 21 werden Medien und Informatik von der ersten Primarklasse an in die Unterrichtsfächer integriert. Die Erfahrungen mit dem Fernunterricht während der Coronapandemie hätten zudem die Chancen gezeigt, die die Digitalisierung bieten würde, schreibt der Stadtrat.

Der Kanton schreibt den Gemeinden vor, dass sie für die 1. und 2. Primarklasse ein Gerät pro vier Kinder bereitstellen müssen. Von der 3. bis 6. Klasse müssen sich jeweils zwei Kinder ein Gerät teilen. Auf der Sekundarstufe hat jede Schülerin und jeder Schüler ein persönliches Gerät.

veröffentlicht: 29. Mai 2020 09:51
aktualisiert: 29. Mai 2020 09:51
Quelle: sda

Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch