Anzeige
Stiftung Brändi

25 Jahre Brändi Dog: Wie das Spiel von Luzern aus die Schweiz eroberte

16. August 2021, 20:19 Uhr
Geburtstagkarten, ein Vogelhäuschen oder auch ein Wursthobel. Bei der Luzerner Stifung Brändi werden genau solche Dinge gemacht von Menschen mit einer geistigen oder körperlichen Beinträchtigung. Jetzt feiern gleich drei legendäre Produkte aus dem grossen Sortiment ein Jubiläum. Darunter auch das überall bekannte Brettspiel Brändi Dog.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele1

Dieses Spiel mit den farbigen Löchern hat die Stiftung Brändi über den Kanton Luzern hinaus bekannt gemacht. In Sursee werden die Spiele fertig gemacht, verpackt und in den Verkauf gebracht. Für die Stiftung Brändi ist das Brändi Dog eine Erfolgs-Geschichte.

«Wir hatten das Glück, dass wir das richtige Produkt zur richtigen Zeit gepusht hatten», sagt Thomas Menz, Mitglied der Geschäftsleitung Stiftung Brändi. In den vergangenen drei Jahren habe man zudem besonders investiert, da man bei diesem Produkt die ganze Wertschöpfungskette im Griff haben könne.

Hauptgeschäft sind nicht die Produkte der Stiftung

Coronabedingt hat sich das Spiel gegenüber dem Vorjahr fast doppelt so häufig verkauft: Um 40 Prozent ist der Absatz gestiegen. Doch all die Produktionen der Stiftung Brändi machen den kleineren Teil des Umsatzes aus. Das Hauptgeschäft sind Produkte für Firmen, etwa Transportboxen für die Firma Leister. Etwas, das der Bevölkerung oft nicht bewusst sei. «Viele haben noch ein veraltetes Bild der Stiftung Brändi im Kopf. Wir sind mittlerweile sehr industriell unterwegs», so Menz.

Doch zurück zum Brändi Dog: Das Spiel ist in der Schweiz so beliebt wie noch nie. Wie sieht's bei euch aus, habt ihr auch ein Brändi Dog zu Hause?

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 16. August 2021 19:33
aktualisiert: 16. August 2021 20:19