Kanton Luzern

Ab sofort: Turnen ab 5. Primar nur noch mit Maske

18. März 2021, 07:09 Uhr
Im Kanton Luzern müssen Schülerinnen und Schüler auch im Sportunterricht Masken tragen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/Martin Ruetschi
Schülerinnen und Schüler im Kanton Luzern müssen ab sofort ab der 5. Primarklasse auch im Sportunterricht eine Maske tragen. Damit soll die Klassenquarantäne verhindert werden.

Die Dienststelle Volksschulbildung empfiehlt in einem Schreiben an die Schulen, im Sportunterricht aufgrund der Maske keine anstrengenden Einheiten wie Konditionstrainings durchzuführen, respektive diese – wenn möglich – ins Freie zu verlegen.

Mit der konsequenten Durchsetzung der Maskenpflicht könne verhindert werden, dass ganze Klassen in Quarantäne geschickt werden müssen, so das Schreiben. Man gehe davon aus, dass bei den Quarantäneregeln künftig keine Unterscheidung mehr gemacht werden zwischen dem bisherigen Virus und den Mutationen.

Die Dienststelle Volksschulbildung lässt es für gemischte Primarklassen (3.-6. / 4./5. / 4.-6. Klasse) offen, ob eine Maske getragen werden soll oder nicht. Darüber sollen die Schulleitungen entscheiden und dabei die örtlichen Gegebenheiten berücksichtigen, heisst es.

Die Dienststelle Volksschulbildung ruft zudem nochmals die Quarantäneregeln in Erinnerung:

  • bei «normalen» Corona-Fällen in Klassen ohne Maskentragepflicht: Ab drei positiv getesteten Schülerinnen und Schüler innerhalb von zehn Tagen in einer Klasse muss die ganze Klasse in Quarantäne.
  • bei mutierten Corona-Varianten in Klassen ohne Maskenpflicht: Ab einem bestätigten Fall wird die gesamte Klasse inkl. Lehrperson unter Quarantäne gestellt. Dies gilt neu auch für den Sportunterricht, wenn die Schüler/innen in der Turnhalle keine Masken tragen. 

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 18. März 2021 06:41
aktualisiert: 18. März 2021 07:09