Abstimmungsvorschau: Für tiefere Strompreise und sichere Arbeitsplätze

12. Juni 2015, 11:40 Uhr

Ein Komitee der Interessengemeinschaft Glasfaser und Energie Luzern (IGEL) verlangt tiefere Strompreise und sichere Arbeitsplätze. Unter anderem sollen die Konzessionsabgaben an die Gemeinden abgeschafft werden, dabei handelt es sich um Gelder in der Höhe von rund 17 Millionen Franken.

Das Kantonsparlament Luzern teilt diese Ansicht nicht und hat die Initiative mit 84 zu 0 Stimmen abgelehnt. Das neue Kantonale Stromversorgungsgesetz hätte die meisten Anliegen der Initiative, wie beispielsweise der Einbezug von Glasfasertechnik, bereits berücksichtigt.

Abstimmungsvorschau für tiefere Strompreise und sichere Arbeitsplätze

veröffentlicht: 14. September 2012 17:28
aktualisiert: 12. Juni 2015 11:40