Streckenunterbruch

Bahnstrecke Olten-Luzern wegen Auto auf Gleis unterbrochen

17. Juli 2022, 20:48 Uhr
Die Bahnstrecke zwischen Olten und Luzern ist am Sonntagabend unterbrochen gewesen. Ein Auto, das aufs Gleis geraten war, musste geborgen werden. Reisende mussten Umwege oder Zugausfälle in Kauf nehmen.
Auf der SBB-Strecke zwischen Sursee und Nebikon ging am Sonntagabend zwischenzeitlich nichts mehr. (Themenbild)
© KEYSTONE/SIGI TISCHLER

Zwischen Nebikon und Sursee sei ein «Hindernis auf den Gleisen», meldete die Bahnverkehrsinformation auf Twitter. Laut den Angaben sollte die Einschränkung bis voraussichtlich 21 Uhr dauern.

Ein Sprecher der Luzerner Polizei erklärte auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, ein Auto sei auf die Gleise geraten und müsse geborgen werden. Nähere Angaben machte er nicht. Laut Informationen von luzernerzeitung.ch ist das Auto laut einer Durchsage im Zug verunfallt.

Reisenden von Basel und Olten nach Luzern und ins Tessin und umgekehrt wurde empfohlen, via Zürich zu reisen. Zwischen Nebikon und Sursee fuhren Ersatzbusse.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Juli 2022 20:48
aktualisiert: 17. Juli 2022 20:48
Anzeige