Kommunale Abstimmung

Beromünster sagt deutlich Ja zu neuer Dreifachsporthalle

03.03.2024, 12:58 Uhr
· Online seit 03.03.2024, 12:35 Uhr
Mit einem Ja-Stimmenanteil von über 70 Prozent hat Beromünster am Sonntag den Sonderkredit von 20,85 Millionen Franken für den Neubau der Dreifachsporthalle mit Feuerwehrstandort und Zivilschutzräumen bewilligt. Der Baubeginn ist für das 2. Semester 2025 vorgesehen.
Anzeige

1923 Personen legten ein Ja in die Urne, 791 Personen stimmten Nein, wie die Gemeinde mitteilte. Die Stimmbeteiligung lag bei knapp 60 Prozent.

Mit der neuen Halle könne nicht nur den zeitgemässen schulischen Anforderungen, dem vorausschauenden Wachstum der Gemeinde und den kommenden Veränderungen im Schul- und Sportbetrieb Rechnung getragen werden, heisst es weiter.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

Die geplante Realisierung der Dreifachsporthalle ermögliche es auch, den Vereinen eine zeitgemässe Turnhallennutzung zur Verfügung zu stellen. Die Feuerwehr erhält eine den aktuellen Bedürfnissen genügende Infrastruktur und die 200 öffentlichen Zivilschutzplätze, welche im heutigen Bärgmättli wegfallen, können zeitgerecht ersetzt werden.

veröffentlicht: 3. März 2024 12:35
aktualisiert: 3. März 2024 12:58
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch