Anzeige
Wolhusen

Blitzschlag war Ursache für Sägerei-Brand

30. Juni 2021, 11:45 Uhr
In Wolhusen ist es am Sonntagabend zu einem Grosseinsatz der Feuerwehr gekommen. Grund dafür war ein Brand in einer Sägerei, die in der Nähe des Waldes steht. Insgesamt standen rund 120 Feuerwehrleute im Einsatz. Verletzt wurde niemand. Nun ist die Brandursache bekannt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: pilatustoday

Der Brand in der Sägerei in Wolhusen ist auf einen Blitzschlag zurückzuführen, wie Branddetektive der Luzerner Polizei ermittelt haben. Am Nachmittag des Brandtages schlug ein Blitz in eine aus Kupfer gefertigte Dachrinne ein. Aus dem Blitzschlag entwickelte sich ein Glimmbrand, welcher einige Stunden später in ein offenes Feuer über ging, wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt. Im Umkreis der Sägerei wurden am Brandtag an die 300 Blitze registriert.

Die Höhe der Schadenssumme ist noch nicht bekannt, dürfte aber mehrere hunderttausend Franken betragen.

Am Sonntag, 20 Juni kurz nach 20 Uhr ist in einer Sägerei auf dem Steinhuserberg in Wolhusen ausgebrochen. Weil die Sägerei in der Nähe des Waldes steht, stand die Feuerwehr mit einem Grossaufgebot vor Ort. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Morgen nach dem Brand mitteilt.

Der Brand war bereits von Weitem zu sehen.
© Lesereporter

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf Bäume verhindern. Die Sägerei wurde durch jedoch komplett zerstört.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Lesereporter

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. Juni 2021 21:25
aktualisiert: 30. Juni 2021 11:45