Anzeige
Luzerner Altstadt

Fasnächtler in der Stadt, mitten im Juni: Das steckt dahinter

5. Juni 2021, 21:41 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday

Die Stadt Luzern im Fasnachtsfieber - und das mitten im Juni! Gut zweihundert maskierte Fasnächtler waren am Samstagnachmittag in der Stadt unterwegs. Dahinter steckt das Luzerner Theater, welches ein einmaliges Theaterstück aufgeführt und dafür die ganze Stadt als Bühne gebraucht hat.

Es mutet zuweilen etwas komisch an, wenn mitten im Juni Fasnächtler durch die Gassen ziehen. Hinter den Museggmauern haben Grende Fussball gespielt, andere haben beim Rathaussteg Selfies gemacht und wieder andere sind einfach durch die Altstadt geschlendert.

Der Hintergrund: Eine Zusammenarbeit mit dem Luzerner Theater und den Vereinigten. Diese haben sich nämlich nicht in der Jahreszeit geirrt, sondern sind Teil des Theaters. Das Stück wurde noch vor Corona geschrieben, der Regisseur hat zwei Jahre lang daran gearbeitet.

Die Leute sollten ganz alltägliche Dinge tun – essen gehen, lesen oder eben, Fussball spielen – einfach mit einer Maske auf dem Kopf. «Ich versuche, die Fasnachtstradition mit dem normalen Leben zu verbinden», sagt Regisseur Thomas Verstraeten zu PilatusToday und Tele 1.

Rund 200 Mitglieder der Vereinigten haben beim Projekt mitgemacht. Nach zwei Stunden war das fasnächtliche Treiben dann aber wieder vorbei. Eindrücke von diesem «Theaterstück» siehst du oben im Video.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. Juni 2021 20:59
aktualisiert: 5. Juni 2021 21:41