Frauenstreik Luzern

Feministinnen fordern «bessere Löhne statt höheres Rentenalter»

15. Juni 2022, 07:47 Uhr
Vom Theaterplatz über die Seebrücke bis zum Löwenplatz und zurück zum Schwanenplatz: Über 2000 Personen haben am Dienstagabend in Luzern am Demonstrationszug zum diesjährigen Frauenstreik teilgenommen. Unter dem Motto «Kämpfe verbinden – Patriarchat überwinden» machten sie darauf aufmerksam, dass sich seit dem letzten Streik wenig verbessert und viel verschlechtert hat.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday / Anita von Rotz

Seit dem Frauenstreik 2019 habe sich kaum etwas verbessert, heisst es auf der Website der Organisatorinnen. Im Gegenteil: Mit AHV 21 habe das Parlament eine Abbauvorlage auf Kosten der Frauen beschlossen. Die Forderungen der Streikenden beziehen sich dieses Jahr deshalb auch speziell auf die Renten-Situation.

Eingeläutet wurde der 14. Juni mit einem feministischen Frühstück, darauf folgten Reden und Musik, bis dann um 18.00 Uhr viele Frauen und einige Männer loszogen. Nach weiteren Reden auf dem Schwanenplatz wurde auf dem Inseli weitergetanzt und demonstriert. Die Stimmung war friedlich, aber fordernd.

Auch in Zug, Bern, Genf, Zürich, Basel, Winterthur, La Chaux-de-Fonds, Neuenburg und im Vallée du Joux gingen die Frauen auf die Strasse. Schweizweit demonstrierten rund 50'000 Personen.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday / David Migliazza

Forderungen bleiben auch 2022 zentral

«Es macht Mut zu erleben, wie viele von euch heute hier sind und wie gross das Engagement über alle Generationen von Frauen hinweg ist», wird eine langjährige Aktivistin in der Mitteilung des Feministischer Streik Luzern zititert.

Frauenrenten, die zum Leben reichen. Echte Gleichstellung bei den Löhnen und der unbezahlten Arbeit. Keine Erhöhung des Frauenrentenalters. Auf diese Themen will frau im Frauenstreik aufmerksam machen. Dafür gingen am Dienstagabend Tausende auf die Strasse – auch in Luzern. Weil: «Feministische Forderungen bleiben auch im Jahr 2022 zentral», so der Feministische Streik Luzern.

(sda/red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 14. Juni 2022 18:01
aktualisiert: 15. Juni 2022 07:47
Anzeige