Zentralschweiz
Luzern

Fussgängerin von Auto erfasst und weggeschleudert

Luzerner Polizei

Fussgängerin von Auto erfasst und weggeschleudert

· Online seit 08.05.2023, 10:14 Uhr
Übers Wochenende haben sich im Kanton Luzern mehrere Unfälle ereignet. In Ebikon musste eine Fussgängerin verletzt ins Spital eingeliefert werden und in Kriens krachte ein 18-jähriger Autofahrer in einen parkierten Lastwagen.
Anzeige

Die 23-jährige Fussgängerin hat am Sonntagabend die Zugerstrasse in Ebikon überquert. Sie wurde von einem Auto erfasst und weggeschleudert. Dabei erlitt sie Verletzungen und musste vom Rettungsdienst in ein Spital gebracht werden. Der Sachschaden am Auto beträgt rund 7500 Franken, wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt.

Ebenfalls in Ebikon geriet wegen des starken Regens ein 40-jähriger Pole am Samstagabend auf der A14 mit seinem Auto ins Schleudern. Er fuhr frontal gegen die Leitplanke. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden beträgt 7000 Franken.

Am Freitagabend verlor ein 18-jähriger Mann kurz vor 21 Uhr auf dem Sternmattweg in Kriens die Kontrolle über sein Auto. In der Folge fuhr er über das Trottoir und danach gegen einen parkierten Lieferwagen. Verletzt wurde niemand.

(red.)

veröffentlicht: 8. Mai 2023 10:14
aktualisiert: 8. Mai 2023 10:14
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch