Lohngleichheit

Gemeinde Emmen nimmt Vorreiterinnenrolle ein

15. April 2021, 17:16 Uhr
Lohngleichheit zwischen Männern und Frauen ist schon lange ein heiss diskutiertes Thema. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Bis am 30. Juni müssen Städte und Gemeinden mit über 100 Mitarbeitenden eine Analyse über die Lohnunterschiede zwischen Mann und Frau durchführen. Dabei nimmt Emmen in der Region Luzern eine Vorreiterinnenrolle ein.

Lohngleichheit zwischen Mann und Frau: In vielen Betrieben noch Zukunftsmusik, in der Emmer Verwaltung ist sie bereits Realität, wie die «Luzerner Zeitung» berichtet. 1,1 Prozent betrage der unerklärbare Lohnunterschied – ein tiefer Wert, der das Ergebnis eines vor über 20 Jahren eingeführten geschlechtsneutralen Lohnsystems sei.

Die tolerierte Obergrenze des Lohnunterschieds ist vom Bund bei fünf Prozent angesetzt. Darunter befindet sich auch die Stadt Luzern. 2017 betrug er noch 4,7 Prozent. Zwei Jahre später noch drei Prozent.

Den ganzen Artikel findet ihr auf luzernerzeitung.ch.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 15. April 2021 14:50
aktualisiert: 15. April 2021 17:16