Generalversammlung beim FC Luzern

12. Juni 2015, 12:41 Uhr
Mike Hauser als Präsident wiedergewählt

Es war zu erwarten, dass Hotelier Mike Hauser am Montagabend an der Generalversammlung des FC Luzern für eine weitere Periode als FCL-Präsident wiedergewählt wurde. Trotzdem war die Wiederwahl nicht nur erfreulich. Im Vorfeld wurde bekannt, dass der FC Luzern in Zukunft auf einen vollamtlichen Präsidenten setzen will. Dies wird Mike Hauser so nicht ausführen können, da er zusammen mit seinem Bruder das Hotel Schweizerhof in Luzern führt. Vor seiner Wiederwahl stellte Mike Hauser dann auch gleich klar, dass er nur noch für eine Saison als Präsident zur Verfügung stehen wird.

Mike Hauser zeigte sich im Vorfeld der Generalversammlung enttäuscht über den Zukunftsentscheid der FCL-Investoren. An der nächsten GV will die Löwen Sport und Event AG einen vollamtlichen Präsidenten präsentieren. Wer dies sein wird, ist noch unklar.

Der FC Luzern hat das vergangene Jahr mit einem leichten Plus abgeschlossen. Bei einem Umsatz von 25 Millionen Franken habe ein Gewinn von 40‘000 Franken resultiert, hiess es an der Generalversammlung der FC Luzern-Innerschweiz AG. Im sportlichen Bereich habe jedoch ein Minus von 400‘000 Franken resultiert – dies aufgrund von Aufwendungen für freigestelltes Personal.

Radio Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss und Reporter Tommy Durrer waren an der diesjährigen Generalversammlung des FC Luzern mit dabei. Was besprochen wurde und natürlich die Reaktionen zur Debatte gibt es am Mittwochmorgen bei Boris Macek in der Radio Pilatus Morgenshow.

Unmut über Entscheid der FCL Investoren

Radio Pilatus Sportchef Sämi Deubelbeiss zum Entscheid der FCL Investoren

veröffentlicht: 5. Juni 2013 04:43
aktualisiert: 12. Juni 2015 12:41