Alkohol am Steuer

Gleich mehrere Blaufahrer bauen in Luzern am Wochenende Unfälle

25. April 2022, 11:29 Uhr
Am Sonntag verursachten gleich vier alkoholisierte Autofahrer Unfälle im Kanton Luzern. Ein stark betrunkener Mann beschimpfte beim Eintreffen der Polizei die Beamten massiv. Das Fahrzeug eines anderen überschlug sich und landete in einem Bach.
Im Kanton Luzern verursachten mehrere alkoholisierte Lenker am Sonntag Unfälle.
© Luzerner Polizei

Die Luzerner Polizei informierte am Montag über mehrere Unfälle von alkoholisierten Lenkern am Sonntag, 24. April:

Obernau

Am Sonntagmorgen, kurz vor 4.30 Uhr, kam es auf der Hergiswaldstrasse in Obernau zu einem Selbstunfall eines 21-Jährigen. Dieser fuhr in angetrunkenem Zustand mit 0,78 Promille Richtung Hergiswald. Dort kam er von der Strasse ab, das Auto überschlug sich und landete dann im Staldebach. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt 2000 Franken und die Strasse musste wegen der Bergungsarbeiten vorübergehend gesperrt werden.

Nach dem Überschlagen landete das Auto in einem Bach.

© Luzerner Polizei

Ebikon

Um 7.50 Uhr fuhr ein 29-jähriger Mann mit 1,28 Promille auf der Zugerstrasse von Luzern in Richtung Ebikon in eine Strassenbeleuchtung. Dabei blieb er unverletzt. Am Auto entstand jedoch ein Schaden von rund 30'000 Franken.

Für den 29-Jährigen endete die Blaufahrt in einer Strassenlampe.

© Luzerner Polizei

Beromünster

Ein 39-Jähriger verursachte am Sonntagabend um 20.15 Uhr in Beromünster einen Unfall. Mit 1,42 Promille verlor er auf der Aargauerstrasse die Kontrolle über sein Auto und fuhr in eine Verkehrstafel. Der Schaden am Auto beläuft sich auf ca. 15'000 Franken. Der Mann blieb unverletzt.

Beim Zusammenprall mit einer Verkehrstafel in Beromünster blieb der Fahrer unverletzt.

© Luzerner Polizei

Ruswil

Auf der Buholzstrasse in Ruswil verlor ein 40-Jähriger am Sonntag um 20.40 Uhr die Herrschaft über sein Auto und prallte in eine Strassenbeleuchtung. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer ergab einen Wert von 2,66 Promille. Die Polizei wurde vom stark alkoholisierten Mann vor Ort grob beschimpft und er verweigerte vorerst jegliche Kooperation. Später wurde er von der Ambulanz ins Spital gebracht. Der Sachschaden an seinem Fahrzeug beträgt 15'000 Franken.

Allen vier Personen wurde der Führerschein abgenommen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. April 2022 11:28
aktualisiert: 25. April 2022 11:29
Anzeige