Kommunale Abstimmung LU

Hochdorf LU heizt mit erneuerbarer Energie

27. November 2022, 17:40 Uhr
Die Stimmberechtigten von Hochdorf wollen, dass beim Heizen erneuerbare Energie zum Einsatz kommt. Sie haben zwar eine Gemeindeinitiative zu dem Anliegen verworfen, aber den flexibleren Gegenvorschlag des Gemeinderats gutgeheissen.
In Hochdorf LU wollen die Stimmberechtigten, dass vermehrt mit erneuerbarer Energie geheizt wird. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Anzeige

Wie die Gemeinde mitteilte, wurde die Gemeindeinitiative «Hochdorf heizt erneuerbar» mit einem Nein-Stimmenanteil von 62 Prozent verworfen. Der Gegenvorschlag passierte mit einer Ja-Mehrheit von 64 Prozent.

Die Initiative war bereits 2019 eingereicht worden. Sie wurde vom Gemeinderat zunächst für ungültig erklärt, weil sie gegen übergeordnetes Recht verstosse. Das Kantonsgericht stufte das Begehren aber als gültig ein.

Die Initiative verlangte, dass bei Neuinstallation oder teilweisem oder komplettem Ersatz das neue Heizungssystem ausschliesslich auf der Nutzung erneuerbarer Energie beruhen müsse. Der Gegenvorschlag lässt Ausnahmen zu. Er sei damit weniger absolut formuliert, erklärte der Gemeinderat. Es sei nun am Gemeinderat, diese Ausnahmeregelungen «verantwortungsvoll» zu handhaben, teilte das Initiativkomitee nach der Abstimmung mit.

Die Stimmberechtigten sagten zudem mit gegen 88 Prozent Ja zum neuen Konzessionsvertrag mit dem Wasser-, Strom-, Erdgas- und Kommunikationversorger WWZ. Der neue Vertrag läuft bis 2047.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. November 2022 17:45
aktualisiert: 27. November 2022 17:45