Verdächtiger gefasst

Im Ausgang: Zwei junge Luzerner in Aarau durch Messerstiche verletzt

17. April 2022, 14:22 Uhr
Bei einem gewalttätigen Streit sind am Samstagabend in Aarau zwei junge Männer durch Messerstiche verletzt worden. Bei den Verletzten handelt es sich um zwei junge Luzerner. Beide waren nach Polizeiangaben am Sonntag weiterhin im Spital. Der genaue Tathergang ist unklar.
Unter noch ungeklärten Umständen entbrannte gestern Abend in Aarau eine Auseinandersetzung unter jungen Männern. Dabei wurden zwei durch Messerstiche verletzt. (Symbolbild)
© iStock/Symbolbild

In Aarau seien am Samstagabend wegen einer Chilbi zahlreiche Jugendliche unterwegs gewesen. Wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt, ging kurz vor 20 Uhr bei der Notrufzentrale die Meldung über eine Auseinandersetzung in der Aarauer Innenstadt ein. Die Polizei traf in der Nähe der Hirslandenklinik auf etliche junge Männer. Darunter befanden sich zwei Jugendliche, die durch ein Messer verletzt worden waren. 

Verletzte aus dem Kanton Luzern

Bei den Verletzten handelt es sich laut den Angaben um einen 16-jährigen Schweizer und einen 17-jährigen Syrer aus dem Kanton Luzern. Ihre Verletzungen sind nicht lebensbedrohlich, schreibt die Kantonspolizei Aargau. Beide befinden sich weiterhin im Spital.

Tatverdächtiger festgenommen

Tatverdächtig ist ein 18-jähriger Serbe aus dem Kanton Aargau. Er sei noch am selben Abend in Aarau festgenommen worden. Die Umstände des Vorfalls seien allerdings noch weitgehend unklar, es gebe widersprüchliche Aussagen dazu, so die Kantonspolizei.

Die Ermittlungen der Kantonspolizei Aargau sind im Gange. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete eine Strafuntersuchung.

(red.)

Quelle: ArgoviaToday
veröffentlicht: 17. April 2022 14:05
aktualisiert: 17. April 2022 14:22
Anzeige