Messe auf der Allmend

«Informieren, wie man mehr Energie sparen kann» – Sonderschau Energie interessiert

22. September 2022, 19:19 Uhr
Das Thema Energiesparen ist aktuell allgegenwärtig und beschäftigt nicht nur Politik und Unternehmen, sondern auch die Bevölkerung. Dies zeigt sich auch an der Messe «Bauen und Wohnen» mit der Sonderschau Energie auf der Luzerner Allmend.

Die Hälfte der Schweizer Bevölkerung würde im Ernstfall Energie sparen. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Link ergeben. Folgende Massnahmen würde die Bevölkerung beispielsweise umsetzen, wenn der Strom knapp werden würde: weniger lang heiss duschen, Computer abstellen oder die Heizung runterdrehen. Dabei sei die Bereitschaft zum Stromsparen bei den Frauen um 13 Prozent höher als bei den Männern.

Wille zum Stromsparen ist da

40 Prozent der über 100 Befragten schränken sich bereits jetzt beim Wasserverbrauch ein oder schalten ihre elektronische Geräte ganz aus, statt sie im Stand-by-Modus zu lassen. Zudem befürworten laut dem Meinungsforschungsinstitut Link 75 Prozent der Befragten den Neubau von grossflächigen Solaranlagen und knapp 60 Prozent sind für neue Stauseen mit Wasserkraft. Neue Atomkraftwerke, Gas- und Ölkraftwerke sind hingegen weniger populär.

Bedürfnis nach Beratung ist gross

Die Messe «Bauen und Wohnen» mit der Sonderschau Energie auf der Luzerner Allmend kommt daher zum richtigen Zeitpunkt. Das Bedürfnis nach Beratung ist gross. «Man kann schauen, was Sinn macht, gerade wenn man die Heizung einmal ersetzt oder mit Solar ergänzt. Sodass man von Anfang an das Richtige verbaut», sagt Pascal Lehner aus Altishofen. Er baut sein Haus gerade aus und informiert sich auf der Messe.

Insbesondere bei Häusern ist das Sparpotenzial gross. «Wir wollen uns informieren, wie man mehr Energie sparen kann», erzählt Walter Räz aus Vitznau. Und Josef Notter aus Hämikon dachte bereits über eine Solaranlage oder einem Blockheizkraftwerk nach: «Ich möchte schauen, ob es etwas Neues gibt, was mich interessiert.»

Bei den vielen Fragen, die sich Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer stellen müssen, wie «soll ich die Gebäudehülle sanieren oder die Heizung ersetzen», hilft die Sonderschau Energie weiter. Bis kommenden Sonntag, 25. September, kann man sich bei der Messe «Bau und Wohnen» beraten lassen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. September 2022 19:19
aktualisiert: 22. September 2022 19:19
Anzeige