Good News

Kanton Luzern verzeichnet rekordtiefe Arbeitslosenquote

23. Januar 2023, 09:48 Uhr
Im Kanton Luzern sind im vergangenen Jahr so wenig Personen arbeitslos gewesen wie schon lange nicht mehr: Die Arbeitslosenquote lag bei 1,3 Prozent. Das sind 0,8 Prozentpunkte weniger als im Vorjahr. Letztmals lag sie 2001 tiefer.
Die Arbeitslosenquote im Kanton Luzern war 2022 rekordtief. (Symbolbild)
© Keystone/GAETAN BALLY
Anzeige

2022 waren im Kanton Luzern durchschnittlich 3101 Personen als arbeitslos gemeldet worden, teilt die Luzerner Statistikstelle Lustat mit. Die gesamtschweizerische Arbeitslosenquote betrug 2022 im Mittel 2,2 Prozent. Die Arbeitslosigkeit sowie die Zahl der Langzeitarbeitslosen nahmen im Kanton Luzern in allen Altersgruppen ab.

Grosse Unterschiede gibt es zwischen Stadt und Land. So war die Arbeitslosenquote im Agglomerationskern und in der Stadt mit 1,8 und 1,7 Prozent am höchsten. Vergleichsweise niedrig waren die Quoten im Entlebuch (0,4 Prozent), in den Regionen Sursee/Sempachersee und Willisau (je 0,8 Prozent) sowie im Rottal-Wolhusen und Agglomerationsgürtel (je 0,9 Prozent).

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Januar 2023 09:48
aktualisiert: 23. Januar 2023 09:48