Kommunale Wahlen

Keine amtlichen Kandidaturen für Gemeinderatssitz in Buchrain

8. August 2022, 14:22 Uhr
Das Amt des Sozialvorstehers ist in der Gemeinde Buchrain nicht begehrt. Bis zum Ablauf der Anmeldefrist am Montagmittag ist kein Wahlvorschlag bei der Gemeindekanzlei eingereicht worden. Damit kommt es am 25. September zu einer Ersatzwahl ohne amtliche Kandidaturen.
In Buchrain wird am 25. September die Nachfolge des heutigen Sozialvorstehers ermittelt. (Symbolbild)
© KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI

Die Ersatzwahl ist nötig, weil Sozialvorsteher Stephan Betschen (FDP) vor Ablauf der Legislatur per Ende Oktober zurücktritt. Für die Ersatzwahl werde den Stimmberechtigten eine Blankoliste zugestellt, teilte die Gemeindekanzlei am Montag mit. Von privater Seite könnten weiterhin Kandidatenlisten herausgegeben werden.

In Buchrain stellt die FDP drei der fünf Gemeinderatsmitglieder. Ein Mandat hat die Mitte, der Gemeindepräsident gehört der SP an.

Das Amt für des Sozialvorstehers umfasst ein Pensum von 25 Prozent. In die Schlagzeilen geraten ist die Sozialpolitik der Agglomerationsgemeinde, weil sie Ende 2021 ihr Alterszentrum wegen Personalmangels schliessen musste.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. August 2022 14:22
aktualisiert: 8. August 2022 14:22
Anzeige