Leichtathletik-Weltklasse zu Gast in Luzern

13. Juni 2016, 15:52 Uhr
Das Spitzenleichtathletik-Meeting auf der Luzerner Allmend

In einem Jahr mit den Olympischen Spielen sind die Terminkalender der Leichtathleten erfahrungsgemäss immer sehr voll besetzt. Da momentan auch noch die amerikanischen und jamaikanischen Trials (Qualifikationsrennen für Olympia) sind, kommen für einmal weniger Stars aus Übersee nach Luzern. Den Veranstaltern ist es aber dennoch gelungen, ein äusserst starkes Teilnehmerfeld zusammen zu stellen. Allen voran natürlich der Franzose Jimmy Vicaut, der in diesem Jahr bis jetzt schnellste Mann der Welt über 100m!

Traditionsgemäss sind die Hürdenrennen bei Spitzen Leichtathletik Luzern stark besetzt. So auch morgen Dienstag: Mit Weltmeisterin Brianna Rollins (25, USA) startet die Nummer zwei der Welt gegen Vorjahressiegerin Queen Harrison (28, USA), Olympiasiegerin Sally Pearson (30, Australien) und Hallenweltmeisterin Nia Ali (28, USA) im 100m-Hürdensprint. Bei den Männern richtet sich der Fokus auf den 400m-Hürdenlauf mit Europameister Kariem Hussein (27, Schweiz). Mit David Greene (30, Grossbritannien) bekommt Kariem Hussein u.a. einen ehemaligen Welt- und Europameister (2011 und 2010) als Gegner, der für ihn einen echten Gradmesser sein dürfte. Hussein selber will in diesem Jahr seinen Titel an den Europameisterschaften in Amsterdam verteidigen und Spitzen Leichtathletik Luzern ist dabei eine sehr wichtige Standortbestimmung für den Thurgauer.

Selina Büchel will ihren Sieg aus dem vergangenen Jahr wiederholen
Neben den schnellen Hürdensprints sind auch die 800m der Frauen bei Spitzen Leichtathletik Luzern vom 14. Juni stark besetzt. Die beiden Schweizer Europameister Selina Büchel und Kariem Hussein erhalten starke Konkurrenz. Im vergangenen Jahr gewann Selina Büchel das 800m-Rennen in Luzern mit 0,03 Sekunden Vorsprung vor der Hallen-Weltmeisterin Chanelle Price (25, USA). Spannung ist auch am Dienstag garantiert, trifft die 24 Jahre alte Ostschweizerin doch auf ein starkes Feld.

100m-Europarekord in Luzern?
Der derzeit schnellste Mann der Welt, der Franzose Jimmy Vicaut (24), ist in diesem Jahr die 100m bereits in 9,86 Sekunden gesprintet und hat damit seinen eigenen Europarekord aus dem letzten Jahr egalisiert. Die schnelle Luzerner Bahn, die hochkarätige Gegnerschaft und der zu erwartende Rückenwind lassen die Organisatoren gar von einem neuen Europarekord träumen.

Gratis-Eintritt für die Stehplätze
Dank Sponsoren ist der Eintritt für alle Stehplätze morgen Abend gratis!

Weitere Informationen zum Ablauf und Programm des Spitzenleichtathletik-Meetings gibt es hier.

Vorschau Spitzen Leichtathletik Luzern

veröffentlicht: 13. Juni 2016 14:31
aktualisiert: 13. Juni 2016 15:52