Luzern soll Olympia-Stadt werden

23. Mai 2016, 08:55 Uhr
Winterolympiade 2026 soll in die Schweiz kommen
© By Gindegg (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Winterolympiade 2026 soll in die Schweiz kommen

Anfang Jahr sorgte in der Schweiz eine Interessengruppe für Aufsehen. "Olympische Spiele 2026 in der Schweiz" ist der Name der Gruppe. Jetzt wird bekannt, dass auch die Stadt Luzern bei diesen Olympiaplänen eine zentrale Rolle spielen soll.

Die Winterolympiade 2026 soll in der Schweiz stattfinden. Das ist die Idee der Interessengruppe "Olympische Spiele 2016 in der Schweiz". Die Olympiade soll aber nicht nur an einem Ort oder in einem Kanton stattfinden, sondern in der ganzen Schweiz verteilt. Das Olympische Komitee verlangt jedoch, dass es auch bei einer solchen Olympia-Variante ein Aushängeschild gibt - eine sogenannte Host City.

Da kommt jetzt die Stadt Luzern ins Spiel. Luzern soll nämlich Host City der Winterspiele 2026 sein, berichtet die "Schweiz am Sonntag". Weder Zürich noch Bern wollen diese Rolle übernehmen, schreibt die Zeitung. In Luzern hätten Stadt und Kanton hingegen bereits Interess signalisiert. 

Luzern hätte bereits Übung

Die Stadt und Region Luzern wäre vor allem auch deshalb als Host City geeignet, weil man bereits Host City für die Winteruniversiade 2021 ist. Die Studentenspiele in fünf Jahren wären eine gute Übung für Luzern, dass damit dann auch bereits als Host City erprobt wäre.

Ob die Schweiz aber tatsächlich überhaupt eine Kandidatur für die Olypischen Winterspiele 2026 einreicht, entscheidet Swiss Olympic voraussichtlich im September 2017.

veröffentlicht: 23. Mai 2016 07:07
aktualisiert: 23. Mai 2016 08:55