Luzern: Zimmeregg-Badi nimmt weiteren Schritt

14. Dezember 2017, 16:54 Uhr
Stadtparlament im Grundsatz für eine Sanierung
Stadtparlament im Grundsatz für eine Sanierung
© zimmeregg-badi.ch
Anzeige

Das über 50-jährige Waldschwimmbad Zimmeregg im Luzerner Stadtteil Littau soll saniert werden. Darin ist sich das Luzerner Stadtparlament im Grundsatz einig und hat die Pläne der Stadtregierung abgesegnet.

Noch offen ist, ob das bestehende 50-Meter-Becken bei der Sanierung auf 25 Meter verkürzt werden soll. FDP-Parlamentarierin Sandra Felder erinnerte daran, dass man die betroffenen Wassersportvereine noch besser ins Projekt einbeziehen müsse: „Diese wünschen sich ein 50-Meter-Becken. Momentan sieht es aber danach aus, dass sie dieses nicht erhalten.“

Als nächstes wird dem Parlament nun ein Projektierungskredit vorgelegt. Geschätzt werden die Kosten für die Sanierung des Waldschwimmbades auf rund 12 Millionen Franken. Das Stadtparlament diskutierte im Rahmen des Leistungsauftrages "Badeanlagen der Stadt Luzern" über die Zukunft der Zimmeregg-Badi.

veröffentlicht: 14. Dezember 2017 16:42
aktualisiert: 14. Dezember 2017 16:54