Hebamme

Luzerner Kantonsparlament unterstützt Hebammen-Plattform

19. Mai 2020, 06:24 Uhr
Luzerner Kantonsparlament will finanzielle Unterstützung für Hebammen-App regeln. (Symbolbild)
© pixabay.com
Frischgebackene Eltern im Kanton Luzern können seit Anfang Februar Hebammen auf einer Online-Plattform finden. Das Kantonsparlament Luzern will die Plattform finanziell unterstützen.

Die Geburt eines Kindes verändert das Familienleben schlagartig. Besonders gross und neu sind die Herausforderungen beim ersten Kind. Weil zudem die ersten Wochen mit dem Nachwuchs für viele frischgebackenen Eltern noch viele Fragezeichen auslösen, kann man sich im Internet Hilfe holen. Da auch das Luzerner Kantonsparlament den Sinn einer solchen Online-Vermittlungsplattform für Hebemmen erkennt, soll die finanzielle Unterstützung geregelt werden.

Kosten von 130'000 Franken im Jahr

Günstig ist der Unterhalt der Vermittlungsplattform nicht. Es wird mit jährlichen Kosten von rund 130'000 Franken gerechnet. Um zu klären, in welchem Rahmen sich der Kanton Luzern bei diesen Kosten beteiligen kann, soll die Unterstützung in der der nächsten Revision des Gesundheits-Gesetzes berücksichtigt werden. Ein entsprechender Vorstoss der Grünen ist deshalb teilweise überwiesen worden. 

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. Mai 2020 05:41
aktualisiert: 19. Mai 2020 06:24