Anzeige
Tötungsdelikt Geuensee

Luzerner Polizei hat mutmasslichen Täter geschnappt

5. Oktober 2021, 17:56 Uhr
Vor zehn Tagen wurde ein 20-Jähriger an der Avia Tankstelle in Geuensee getötet. Die Polizei hat daraufhin mehrere Tatverdächtige festgenommen. Nach zahlreichen Befragungen soll nun laut Blick klar sein, dass sich unter den verbleibenden Festgenommenen die Person befände, die den jungen Kosovaren auf dem Gewissen hat.
Polizei hat mutmasslichen Täter gefasst.

Zehn Tage ist es her, seit der 20-Jährige an der Avia Tankstelle in Geuensee nach einem Streit zwischen zwei Gruppen sein Leben lassen musste. Jetzt scheint die Luzerner Polizei die Person gefasst zu haben, die für den Tod des LKW-Chauffeurs aus Luzern verantwortlich sein dürfte, berichtet der «Blick».

«Wir haben sehr schnell alle mutmassliche Tatverdächtigen ermittelt und festgenommen», erklärt Simon Kopp von der Luzerner Staatsanwaltschaft. «Die Personen befinden sich in Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt von Geuensee in Haft.» Wie die Tat konkret abgelaufen ist und wer das Opfer konkret auf dem Gewissen hat, werde jetzt schrittweise rekonstruiert.

Inzwischen sei «für sieben Personen Untersuchungshaft bewilligt» worden, so Kopp, für fünf Personen sogar bis Ende Dezember, schreibt der Blick weiter.

Zudem durfte auch die letzte verletzte Person das Spital verlassen – sie gehört zu den sieben Personen, die in U-Haft sitzen. Laut Blick-Informationen wurde aus Sicherheitsgründen für eine Person aus dem Umfeld der beiden Prügel-Gruppen gar Polizeischutz angeordnet.

(red.)

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. Oktober 2021 17:58
aktualisiert: 5. Oktober 2021 17:56