Luzerner Regierung soll Verwaltungsspitze besser kontrollieren

12. Juni 2015, 13:23 Uhr
Konsequenzen aus Luzerner Polizeiaffäre

Die Luzerner Kantonsregierung soll ihre Verwaltungsspitze an die kürzere Leine nehmen. Die Aufsichts- und Kontrollkommission des Kantonparlamentes hat einen entsprechenden Vorstoss eingereicht.

Die Aufsichtskommission kam wegen der Luzerner Polizeiaffäre zum Schluss, dass die Regierung ihre Chef-Beamten besser kontrollieren muss. Kurz gesagt, die Regierung muss mehr Chef sein. Genau das sei beim Beispiel der Luzerner Polizeiaffäre aber nicht der Fall gewesen. Unteranderem sollen die Regierungsräte deshalb ihre Führung und Aufsicht über ihre jeweiligen Unterstellen verbessern.

Die Luzerner Kantonsregierung ist bereit den Status Quo zu überdenken, allerdings sei dieser Vorstoss zu verpflichtend.

veröffentlicht: 10. Juni 2014 06:18
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:23
Anzeige