Reussbühl

Mann wirft Steine von Hausdach und springt dann – im Spital verstorben

26. Mai 2022, 18:18 Uhr
Am Donnerstagnachmittag warf ein Mann im Ortsteil Reussbühl in Luzern Gegenstände von einem Hausdach auf eine befahrene Strasse. Noch bevor die Polizei einschreiten konnte, sprang der 61-Jährige mehrere Meter in die Tiefe. Er verstarb kurze Zeit später im Spital.
Was genau zum Streit vor dem Vorfall führte, ist laut der Polizei noch unklar. (Symbolbild)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Anzeige

Am Donnerstag, 26. Mai 2022, kurz vor 14.30 Uhr, wurde gemeldet, dass an der Hauptstrasse in Reussbühl, Stadt Luzern, ein Mann von einem Hund und von dessen Halter angegangen worden sei, so die Luzerner Polizei in einer Mitteilung. Als die Polizei eintraf, hat sich der 61-jährige Schweizer Hundehalter auf ein Hausdach begeben. Von dort warf er Steine und andere Gegenstände auf eine befahrene Strasse.

Noch bevor von der Polizei aufgebotene Spezialisten mit dem Mann Kontakt aufnehmen konnten, stürzte er sich mehrere Meter in die Tiefe. Daraufhin wurde er in kritischem Zustand ins Spital gebracht, wo er kurz darauf verstarb.

Was genau passierte, dass es zu der Situation kam, ist laut der Luzerner Polizei noch unklar und werde jetzt abgeklärt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 26. Mai 2022 18:18
aktualisiert: 26. Mai 2022 18:18