Kanton Luzern

Maskenpflicht für Kanti- und Berufsschüler

13. Juli 2020, 18:19 Uhr
Nach den Schulferien werden Schüler und Schülerinnen der Luzerner Kantonsschulen und Berufsschulen mit einer Maske im Schulzimmer sitzen. (Symbolbild)
© Keystone
Der Kanton Luzern hat als erster Kanton überhaupt eine Maskenpflicht an Kantis und Berufsschulen beschlossen. Die Tragepflicht gilt ab dem neuen Schuljahr 20/21. Mit der Tragepflicht kommt dafür der Vollbetrieb mit Präsenzunterricht zurück.

Der Kanton Luzern scheint genug vom Online-Unterricht zu haben. Wie das SRF berichtet, hat Luzern vor, nach den Sommerferien bei gewissen Schulstufen eine generelle Maskenpflicht einzuführen. Das Bildungsdepartement des Kantons Luzern hat eine entsprechende Meldung gegenüber PilatusToday und Tele 1 bestätigt.

Gemäss der Dienststelle Gymnasialbildung des Bildungs- und Kulturdepartements des Kantons Luzern sei es bei Vollbetrieb nicht möglich, den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten. Selbst bei Halbklassen könnte der Abstand nicht überall gewährleistet werden.

Massnahme unter Vorbehalt

Die vorgesehene Massnahme soll jedoch nur gelten, wenn keine Änderung der aktuellen Corona-Situation und der Fälle in der Schweiz eintritt, so das SRF weiter. Das heisst folglich: Die Maskenpflicht ist noch nicht definitiv. Sollte sich die Lage rund um das Coronavirus beruhigen und die Zahlen tief bleiben, kann von der Tragepflicht abgesehen werden. Dies sagt Regula Huber, Kommunikationsleiterin des Luzerner Bildungsdepartements, gegenüber PilatusToday und Tele 1.

Die Schulen planen laut SRF zudem vorsorgliche Rückfallszenarien, falls sich die Lage durch eine zweite Welle wieder verschlechtere, so die Dienststelle Gymnasialbildung Luzern.

Andere Kantone könnten folgen

Neben dem Kanton Luzern, sieht auch der Kanton Jura Handlungsbedarf. Ausserdem könnten viele Kantone nachziehen, wie Recherchen von SRF zeigen. So wird die Maskenpflicht in der Zentralschweiz im Kanton Obwalden «in Erwägung» gezogen.

So sehen die Kantone eine generelle Maskenpflicht an Schulen.

© PilatusToday

Jedoch gibt es auch diverse Kantone, bei denen eine Tragepflicht in der Schule kein Thema ist. Dies ist bei rund der Hälfte der Kantone der Fall. Uri und Schwyz können sich, gemäss SRF, höchstens eine situative Tragepflicht vorstellen. «Eine Tragepflicht sehen wir nur beispielsweise in Laboren oder bei praktischen Anweisungen vor», so Michael Stähli, Bildungsdirektor des Kanton Schwyz.

Nach eigenen Aussagen reichen für die Kantone Schwyz und Nidwalden die Rahmenbedingungen für die Hygienekonzepte aufgrund der Klassengrösse und Räumlichkeiten aus, so das SRF. Aber auch dichter besiedelte Kantone wie Bern, Genf oder das Tessin sehen aktuell keine Pflichtmassnahme vor und wollen noch warten.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. Juli 2020 16:34
aktualisiert: 13. Juli 2020 18:19