Massive Verkehrsbehinderungen während dem Umbau des Seetalplatzes

12. Juni 2015, 13:00 Uhr
Ansässige Geschäfter sind besorgt

Die Umgestaltung des Seetalplatzes in Emmen wird zu massiven Verkehrsproblemen führen. Wie die Projektleitung an einer Informationsveranstaltung mitteilte, wird unter anderem die Reusseggstrasse, zwischen dem Seetalplatz und der Autobahneinfahrt Emmen-Süd, ab dem kommenden März gesperrt und für eineinhalb Jahre geschlossen bleiben. Für den Verkehr sei dies die beste Lösung, sagte Andreas Heller von Leiter Verkehrstechnik des Kantons Luzern dazu. Eine bessere Alternative gäbe es nicht.

Der Seetalplatz selbst wird während den Bauarbeiten zwar leicht beeinträchtigt, aber durchgehend befahrbar sein. Trotzdem empfiehlt die Projektleitung aber, das Gebiet grossräumig zu umfahren.

Besorgt ist man bei den Geschäftern rund um den Seetalplatz. Beim Emmen Center fürchtet man einen möglicherweise drastischen Besucherrückgang, sagt Mediensprecher Roland Jungo. Bei der Projektleitung geht man aber nicht davon aus, dass so ein Szenario der Fall sein wird.

Weitere Informationen zum Projekt auf www.luzern-nord.lu.ch

Verkehrsbehinderungen rund um den Seetalplatz

veröffentlicht: 20. September 2013 17:12
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:00