Kanton Luzern

Mehr Arbeitsstellen aber weniger Arbeitgeber

17. November 2020, 10:10 Uhr
In Kanton Luzern ist die Zahl der Arbeitgeber seit 2011 erstmals leicht gesunken. Gleichzeitig stieg die Anzahl Stellen an, insbesondere im Gesundheits- und Sozialwesen, wie das Luzerner Statistikamt Lustat am Dienstag mitteilte.
Im Gesundheits- und Sozialwesen stieg die Zahl der neuen Stellen im Kanton Luzern besonders stark an. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Anzeige

Arbeitnehmende belegten im Jahr 2018 im Kanton Luzern insgesamt 253'900 Stellen. Das waren 190'800 Vollzeitstellen oder 3'000 mehr als im Vorjahr. Der Anstieg lag mit 1,6 Prozent leicht unter dem Schweizer Durchschnitt von 1,8 Prozent. In der Region Rottal-Wolhusen nahm die Zahl der Vollzeitstellen als einzige im Kanton gar leicht ab um 0,1 Prozent.

2'726 der neu geschaffenen Vollzeitstellen entfielen auf den Dienstleistungssektor, ein Drittel davon im Gesundheits- und Sozialwesen. Im Dienstleistungssektor kamen auch 16 neue Arbeitsstätten dazu.

Weil aber insbesondere in der Landwirtschaft und in der Industrie 56 Unternehmen den Betrieb einstellten, blieb unter dem Strich ein leichter Rückgang bei der Zahl der Arbeitsstätten. Noch rund 28'900 Firmen sind im Kanton Luzern marktwirtschaftlich tätig.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. November 2020 10:10
aktualisiert: 17. November 2020 10:10