Alberswil

Neulenker mit 143 km/h im 60er-Bereich gemessen

22. Dezember 2020, 06:03 Uhr
Das sichergestellte Auto
© Luzerner Polizei
Am Samstag hat die Luzerner Polizei in Alberswil einen Neulenker mit 143 km/h im 60er-Bereich gemessen. Die Polizei hat den 19-jährigen Portugiesen vorläufig festgenommen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Alberswil ist ein Neulenker mit 143km/h gemessen worden. Erlaubt sind 60 km/h. Der 19-jährige Lenker kehrte zur Messstelle zurück und konnte festgenommen werden, wie die Luzerner Polizei in einer Medienmitteilung schreibt. Das Auto wies verbotene Abänderungen auf. Es wurde sichergestellt.

Der Neulenker wird angezeigt wegen «der qualifiziert groben Geschwindigkeitsüberschreitung (Rasertatbestand) und wegen Führens eines nicht betriebssicheren Fahrzeuges.»

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Dezember 2020 15:54
aktualisiert: 22. Dezember 2020 06:03