Etwas ist da verkehrt

Ortsschilder im Kanton Luzern stehen Kopf – steckt ein Bauern-Protest dahinter?

17.02.2024, 17:19 Uhr
· Online seit 17.02.2024, 17:05 Uhr
Wer diese Tage durch den Kanton Luzern fährt, entdeckt mehrere umgedrehte Ortsschilder. Ob diese auf eine Protestaktion der Bauern zurückzuführen ist?
Anzeige

Ob in der Rengg im Entlebuch, Luthern, Dagmersellen oder weiteren Luzerner Gemeinden: Viele Ortsschilder an den Hauptstrassen stehen momentan auf dem Kopf. Doch wieso? «Wir haben Kenntnis von umgedrehten Ortstafeln. Ob es sich dabei jedoch um einen Fasnachtsscherz oder um eine Protestaktion handelt, können wir nicht sagen. Abklärungen sind aber am Laufen», sagt Yanik Probst, Mediensprecher der Luzerner Polizei, am Dienstag gegenüber der «Luzerner Zeitung».

Bauern fordern bessere Preise

Gemeint sind Protestaktionen von Bauern, welche bereits in Deutschland, Italien, Frankreich, der Westschweiz und in Bern in Gange ist. Schon seit mehreren Wochen fordern Personen aus der Landwirtschaft in ganz Europa bessere Konditionen und Preise. Dabei werden unter anderem Ortsschilder aus der Metallhalterung gelöst und verkehrt herum wieder befestigt.

In der ganzen Schweiz fand am Freitag eine angekündigte Protestaktion statt

Quelle: TVO

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

veröffentlicht: 17. Februar 2024 17:05
aktualisiert: 17. Februar 2024 17:19
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch