Parkhaus Musegg: Projekt kommt 2016 zur Abstimmung

12. Juni 2015, 13:51 Uhr
Nun muss die Finanzierbarkeit und Machbarkeit geprüft werden

Die Initianten des Parkhaus Musegg sind startklar für die Planung des Vorprojekts. Nachdem eine Aktiengesellschaft zur Finanzierung der Planungsphase gegründet wurde, möchten die Initianten das Projekt nun zügig vorantreiben.

Keine Kosten für öffentliche Hand

Die Musegg Parking AG konnte Risikokapital von 1,8 Millionen Franken zur Finanzierung des Vorprojekts beschaffen. Mit 500'000.- Franken kommt der grösste Teil vom Uhren-Unternehmen Bucherer. Präsidiert wird der Verwaltungsrat der Musegg Parking AG von Fritz Studer, der auch Präsident des Initiativkomitees ist. Für den Bau des Parkhauses wird mit Kosten in der Höhe von 150 Millionen Franken gerechnet. Für die öffentliche Hand würden keinerlei Kosten anfallen. Die Zinslage für Bauten im Infrastrukturbereich sei aktuell sehr gut. Auch seien bereits vielversprechende Gespräche mit möglichen Investoren geführt worden, so Fritz Studer weiter.

Vorprojekt bis Ende 2015

Bis Ende Jahr wird das Vorprojekt nun weiterer ausgearbeitet, sodass die grössten Fragenzeichen geklärt werden können. Ziel sei es, dass man die Öffentlichkeit dann über die konkreten Pläne informieren könne. Im Frühling 2016 soll die Politik über das Projekt diskutieren. Ob es zum Bau des Parkhauses kommt werden die Stimmberechtigten wohl im Herbst 2016 entscheiden können. Gemäss den Initianten werde man dann über die Zonenplanänderung abstimmen können. 

Quartierverein gegen das Parkhaus

Gegen das Parkhaus Musegg machen sich die direkten Anwohner und Mitglieder des Quartiervereins Luegisland stark. Sie befürchten, dass durch die Einfahrt des Parkhauses beim Nölliturm eine Zunahme des Verkehrs zu erwarten ist. Die Volksmotion «Für den Luft- und Lebensraum in den betroffenen Quartieren! Für die Museggmauer! Gegen das Parkhaus Musegg!» wird das Luzerner Stadtparlament voraussichtlich am 26. März behandeln. Der Stadtrat lehnt die Volksmotion gegen das Parkhaus Musegg ab. Er möchte den Initianten die Chance geben, ob mit dem Projekt einer Parkierungsanlage im Musegg-Hügel die Carproblematik Schwanenplatz gelöst und die Attraktivität der Innenstadt gesteigert werden kann. 

Beitrag zum Parkhaus Musegg

veröffentlicht: 3. März 2015 15:13
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:51