Parkplätze für Motorrad- und Rollerfahrer sollen möglicherweise bald kosten

12. Juni 2015, 13:00 Uhr
Stadtparlament überweist Vorstoss der Linken
© Roger Wollstadt (Flickr)
Stadtparlament überweist Vorstoss der Linken

Die Luzerner Stadtregierung muss prüfen, ob Motorrad-Parkplätze in der Stadt Luzern künftig kosten sollen. Das Stadtparlament hat gestern einen entsprechenden Vorstoss aus den Reihen der Linken gutgeheissen. Demnach soll mit kostenpflichtigen Roller- und Motorradparkplätzen rund um den Bahnhof und im Stadtzentrum, die Verkehrssituation entschärft werden. Dagegen war die SVP. Kostenpflichtige Parkplätze würden den Verkehr nicht eindämmen, argumentierte SVP-Parlamentarier Peter With.

Keine Chance hatte ein Vorstoss der SVP. Dieser verlangte, dass beim Umbau im Hirschmattquartier weniger Parkplätze verloren gehen.

Luzerner Stadtparlament über die Parkplatzproblematik

veröffentlicht: 27. September 2013 06:52
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:00