Paul Winiker soll für SVP in Regierungsrat

12. Juni 2015, 13:31 Uhr
Offizielle Nomination erfolgt Ende August
Offizielle Nomination erfolgt Ende August

Die Luzerner SVP will zurück in die Kantonsregierung. Sie hat ihren Kandidaten für die Wahlen vom kommenden Jahr bekannt gegeben. Der Krienser Paul Winiker soll für die SVP einen Sitz gewinnen, teilte die Partei mit. Der 58-Jährige ist derzeit Gemeindepräsident von Kriens und sitzt auch im Luzerner Kantonsparlament. Die offizielle Nomination des Regierungsratskandidaten finde anlässlich der Delegiertenversammlung vom nächsten Donnerstag statt.

Mit einem Wähleranteil bei den letzten Nationalratswahlen von über 25 Prozent verfüge die SVP über einen legitimen Anspruch auf einen Sitz im Regierungsrat des Kantons Luzern, heisst es in der Mitteilung weiter. Man wolle auch nicht einen bestimmten Sitz angreifen, sagte Winiker auf Anfrage von Radio Pilatus. Es gehe darum, dem Stimmvolk eine echte Auswahl zu bieten.

Die CVP und die FDP treten mit ihren bisherigen Regierungsräten an. Auch wieder kandidieren dürfte der parteilose Finanzdirektor Marcel Schwerzmann. Die SP entscheidet im November, wer für den Sitz der zurücktretenden  Justizdirektorin Yvonne Schärli kandidieren soll. Auch die Grünen entscheiden noch über eine Kandidatur. Die Gesamterneuerungswahlen im Kanton Luzern finden dann Ende März des nächsten Jahres statt.

Luzerner Regierungsratswahlen: Paul Winiker

veröffentlicht: 22. August 2014 14:14
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:31