Podium: Regierungsratskandidaten an der LUGA

12. Juni 2015, 13:57 Uhr
In der Buurestube der LUGA wurde diskutiert

Beim letzten Podium vor dem zweiten Wahlgang für die Wahlen in den Luzerner Regierungsrat wurde am Montagabend in der Buurestube der Luga nochmals heftig diskutiert. Nachdem Vertreter der vier grössten Parteien die Ausgangslage analysierten, stellten sich die drei Kandidatinnen und Kandidaten für den Regierungsrat den Fragen der Neuen Luzerner Zeitung, Radio Pilatus und des Publikums.

Der bisherige parteilose Finanzdirektor Marcel Schwerzmann, SVP-Kandidat Paul Winiker und SP-Vertreterin Felicitas Zopfi führten ihre Standpunkte aus. Heftig diskutiert wurden unter anderem die Notwendigkeit der Konkordanz im Regierungsrat sowie die Frauenquote. Das Publikum in der mit rund 250 Personen gut gefüllten Buurestube stellte den Kandidaten diverse Fragen.

Runde mit Parteivertretern

Bereits zuvor diskutierten Vertreter der vier grössten Parteien des Kantons Luzern über die Ausgangslage für den zweiten Wahlgang.

Inszeniertes Säuli-Rennen

Zum Abschluss des Podiums nahmen die drei Regierungsrats-Kandidaten an einem Quiz in Form eines virtuellen Säuli-Rennens teil. Moderiert wurde der Anlass von Jérôme Martinu, stv. Chefredaktor der Neuen Luzerner Zeitung und Leiter regionale Ressorts, sowie Roman Unternährer, Leiter Moderation von Radio Pilatus.

Zweiter Wahlgang am 10. Mai

Der zweite Wahlgang für den Luzerner Regierungsrat findet am Sonntag, 10. Mai 2015 statt. Die Wahlunterlagen sind noch nicht in allen Gemeinden verschickt worden, werden jedoch spätestens in dieser Woche beim Wahlvolk eintreffen.

Reaktionen auf die Podiumsdiskussion gibt es am Dienstagmorgen ab 05.00 Uhr in der Radio Pilatus Morgenshow mit Carla Keller.

veröffentlicht: 28. April 2015 04:44
aktualisiert: 12. Juni 2015 13:57