Anzeige
Abstimmungen

Römerswil saniert am Schulhaus mehr als die Hagelschäden

26. September 2021, 12:41 Uhr
Römerswil kann das Dach des Schulhauses Sophia mit einem Unterdach ergänzen und die Fassade des Gebäudes streichen. Die Stimmberechtigten haben einen Nachtragskredit von 200'000 Franken mit einem Ja-Stimmenanteil von 91,7 Prozent (688 zu 62 Stimmen) gutgeheissen. Die Stimmbeteiligung betrug 59,7 Prozent.
Das Schulhaus Sophia in Römerswil erhält nicht nur neue Ziegel, sondern auch ein Unterdach. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Die Sanierungsarbeiten wurden kurzfristig beschlossen, nachdem Römerswil am 28. Juni von einem schweren Hagelgewitter heimgesucht worden war. Das Gemeindehaus, die Mehrzweckhalle und die Schulhäuser wurden stark beschädigt. Der Unterricht fiel während zwei Tagen aus.

Nach Angaben des Gemeinderats sind die Gebäude heute notdürftig repariert. Die Kosten der Elementarschäden übernimmt zwar die Gebäudeversicherung. Beim 94-jährigen Schulhaus Sophia ist die Situation aber speziell. Wegen des Alters des Gebäudes dränge sich eine erweiterte Aussensanierung auf, erklärte der Gemeinderat.

Das Dach des Schulhauses ist komplett zerstört und muss aus Sicherheitsgründen noch 2021 saniert werden. Weil das gesamte Gebäude eingerüstet wird, nutzt Römerswil nach dem Entscheid der Stimmberechtigten die Chance, um ein Unterdach zu erstellen. Die Schule kann dank diesem das Dachgeschoss neu als Lagerraum nutzen. Zudem wird die Fassade gestrichen.

Die gesamten Sanierungskosten belaufen sich auf 350'000 Franken. 150'000 Franken übernimmt die Gebäudeversicherung. Weil im Budget die weiteren Investitionen im Schulhaus nicht eingeplant sind und ein Teil der Arbeiten nicht auf das nächste Jahr verschoben werden kann, wurde ein Nachtragskredit fällig.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. September 2021 12:41
aktualisiert: 26. September 2021 12:41