Neue Fachstelle

Rothenburger kämpft gegen Mobbing

22. Mai 2020, 10:04 Uhr
An Schulen ist Mobbing ein grosses Thema. (Symbolbild)
© APA/ROLAND SCHLAGER
Kinder können ganz schön gemein sein. Deshalb ist Mobbing an Schulen ein grosses Thema. Nun soll eine neue Fachstelle aufgebaut werden – mit Unterstützung eines Rothenburgers.

Pascal Kamber hat sich an der Schule seiner Tochter gegen Mobbing eingesetzt, wie die «Luzerner Zeitung» berichtet. Auch Bettina Dénervaud beschäftigte sich in ihrer Ausbildung mit diesem Thema. Nun haben sich die beiden im Kampf gegen Mobbing gefunden. Gemeinsam wollen sie die Fachstelle aufziehen, die unter dem Motto «No Blame Approach» (NBA) wörtlich übersetzt «Ansatz ohne Schuldzuweisung» agiert.

Die Fachstelle organisiert Seminare für Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter und Schulpsychologen, um deren Umgang mit Mobbing zu schulen. Die Fachstelle interveniert auch direkt an Schulen oder bietet Hilfe für ratlose Eltern.

Lies den ganzen Artikel auf luzernerzeitung.ch.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. Mai 2020 10:09
aktualisiert: 22. Mai 2020 10:04