Noch immer überschwemmt

Sempachersee bräuchte zwei Wochen schönes Wetter

· Online seit 07.08.2021, 06:15 Uhr
Während das Hochwasser um den Vierwaldstättersee und bei vielen anderen Gewässern in der Zentralschweiz kein Thema mehr ist, kämpft der Sempachersee noch immer mit einem extrem hohen Wasserstand.

Quelle: Tele 1

Anzeige

So steht beispielsweise die Bootshütte von Hans-Ueli Zwimpfer in Sempach seit drei Wochen im Wasser. Dies sei alles andere als angenehm zum Arbeiten, erzählt der Fischer im Video. Vor allem, weil die gefangenen Fische kühl bleiben sollten.

Schuld am noch immer hohen Pegelstand des Sempachersees sind der anhaltende Regen sowie der kleine und eher flache Abfluss durch die Suhre. Zudem sei das Wehr in Oberkirch bereits auf der höchsten Stufe. «Wir bräuchten rund zwei Wochen Trockenheit, um auf einen einigermassen normalen Stand zu kommen», erklärt Jürg Aebi, Stadtpräsident von Sempach.

Stattdessen ist in den nächsten Tagen weiter Regen angesagt, erst eine Woche später kommt der Mini-Sommer zurück.

veröffentlicht: 7. August 2021 06:15
aktualisiert: 7. August 2021 06:15
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch