Sachbeschädigung

Steinpalisade in Ebikon erneut mit Farbe verunstaltet

28. Juli 2020, 11:37 Uhr
Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen ist in Ebikon eine Natursteinpalisade mit Farbe verunstaltet worden.
© Staatsanwaltschaft Luzern
Unbekannte haben am Wochenende in Ebikon auf einem privaten Grundstück eine Natursteinpalisade mit oranger Farbe verunstaltet. Die Staatsanwaltschaft bezifferte in einer Mitteilung vom Dienstag den Sachschaden auf 20'000 Franken.

Die Steinplatten wurden bereits im Juni mit Farbe verschmiert. Die Täterschaft sei damals nicht ermittelt worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit.

Ermittelt wurden die mutmasslichen Täter aber im Falle von Sprayereien, die Anfang Juni in Malters und Werthenstein verübt worden waren. Es handle sich um zwei Schweizer im Alter von 18 und 19 Jahren, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Bei einem der beiden sei zu Hause auch Marihuana vorgefunden worden.

Quelle: Keystone
veröffentlicht: 28. Juli 2020 11:37
aktualisiert: 28. Juli 2020 11:37