Luzern

Trotz fehlendem Eisfeld: So soll es vor dem KKL weihnachtlich werden

22. November 2022, 08:43 Uhr
Auf das bekannte Eisfeld auf dem Europaplatz verzichtet das KKL Luzern dieses Jahr. Dafür wird es diese Weihnachtszeit schwimmende Holzbäume geben. So soll wegen der Energiekrise Strom gespart werden.

Quelle: Tele 1

Anzeige

Kinder, die sich eingepackt in warme Kleider auf dem Eisfeld vergnügen, sucht man dieses Jahr auf dem Europaplatz vor dem KKL vergebens. Dafür trifft man auf Männer, die tannenartige Holzkonstruktionen aufbauen und sie danach in den Wasserbecken schwimmen lassen.

So sieht es zu dieser Jahreszeit normalerweise vor dem KKL aus. (Archivbild)

© KEYSTONE/Urs Flueeler

Schwimmende Bäume statt spielende Kinder

Insgesamt sollen acht Bäume über dem Wasser schweben – und das mit drei Lagen Styropor am Stamm-Ende. Ganz unkompliziert sei diese Installation nicht, sagt Matthias Stauffer, Projektleiter der Perspektiven Holz. «Wir mussten darauf schauen, dass die Bäume, auch wenn es schneit, nicht untergehen.»

Licht und passende Musik sorgen für weihnachtliche Stimmung

Die schwimmenden Bäume werden zusätzlich noch mit weihnachtlicher Musik beschallt und mit Scheinwerfern beleuchtet. Konkurrenz für die Weihnachtsbäume gibt es direkt nebenan: Dort wird eine 15 Meter hohe Tanne aufgestellt, – diese soll das Eisfeld, welches jedes Jahr auf dem Europaplatz steht, ersetzten: «Trotz der aktuellen Energiekrise finden wir es wichtig, den Menschen in dieser Zeit möglichst viel zu bieten», so Matthias Stauffer.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. November 2022 21:37
aktualisiert: 22. November 2022 08:43