Anzeige
Kanton Luzern

Trotz leeren Wohnungen bleiben Mieten gleich

17. Juli 2020, 07:03 Uhr
Immer mehr Wohnungen stehen im Kanton Luzern leer. Bis jetzt hat sich die Wohnungsflut aber nicht gross auf die Mietzinsen ausgewirkt. Im Gegenteil: Die Mieten sind in den vergangenen Jahren um fast 30 Prozent angestiegen.
Im Kanton Luzern wuchs der Anteil des leerstehenden Wohnraums, doch die Mieten bleiben gleich. (Symbolbild)
© KEYSTONE/DPA/TOBIAS HASE

Offenbar nehmen es viele Eigentümer lieber in Kauf, dass die Wohnung leer stehen, als dass sie mit den Mietzinsen runtergehen. Dies berichtet die «Luzerner Zeitung». Der Markt spiele noch zu wenig und zu wenige Vermieter würden den gesunkenen Referenzzinssatz an die Mieter weitergeben, sagt der Geschäftsleiter des Mieterverbands Luzern Cyrill Studer Korevaar.

Bei der Frage, ob zu viel gebaut werde, sind sich die Parteien uneins: Der Präsidenten des Hauseigentümerverbands Luzern Armin Hartmann bestätigt dies, Studer Korevaar widerspricht und begründet die Leerbestände mit den überhöhten Preisen auf dem Markt.

Den ganzen Artikel gibt es unter luzernerzeitung.ch zu lesen.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 17. Juli 2020 07:03
aktualisiert: 17. Juli 2020 07:03