Anzeige
Zwei Verletzte

Unfall auf A2 sorgte für langen Stau im Morgenverkehr

20. August 2021, 11:20 Uhr
Autofahrer brauchten am Freitagmorgen viel Geduld, wenn sie auf der Autobahn A2 in Richtung Luzern unterwegs waren. Grund dafür war ein Unfall zwischen der Raststätte Neuenkirch und Emmen-Süd. Dieser sorgte für grosse Verkehrsbehinderungen.
Auf der A2 hat sich am Freitagmorgen ein Unfall ereignet.
© Luzerner Polizei

Wie die Luzerner Polizei auf Anfrage von PilatusToday und Tele 1 sagt, hat sich der Unfall am Freitagmorgen gegen 7.15 Uhr ereignet. Involviert waren zwei Autos sowie ein Lastwagen. Gemäss bisherigen Erkenntnissen wollte der Lastwagen im Bereich Reussegg die Fahrspur wechseln. Dabei prallte er in ein Auto, welches rechts neben ihm fuhr. In der Folge drehte sich das Auto um 180 Grad und prallte in die Betonelemente.

Das Auto drehte sich um 180 Grad.
© Luzerner Polizei

Weil der Lastwagen durch den Unfall abbremste, kam es zu einem weiteren Unfall. Ein nachfolgendes Auto bemerkte das Bremsmanöver zu spät und prallte ins Heck des Lastwagens. Bei den Unfällen wurden zwei Personen verletzt. Sie mussten mit dem Krankenauto ins Spital gebracht werden.

Unfall sorgt für langen Stau

Wegen des Unfalls war die Fahrbahn auf einen Fahrstreifen verengt. Dadurch dauerte die Fahrt in Richtung Luzern zwischenzeitlich rund 50 Minuten länger. Auch gab es Rückstau auf die A14 ab dem Rathausen-Tunnel. Dort betrug der Zeitverlust nochmals eine halbe Stunde. Gegen 9.30 Uhr konnte die Unfallstelle geräumt werden. Daraufhin löste sich der Stau nach und nach auf.

In den Unfall waren zwei Autos und ein Lastwagen involviert.
© Luzerner Polizei

Die aktuellen Staumeldungen findest du jederzeit auf unserer Verkehrsseite.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 20. August 2021 08:44
aktualisiert: 20. August 2021 11:20