SVP Kanton Luzern

Urs Dickerhof kündigt Rücktritt als Kantonsrat an

4. September 2020, 14:12 Uhr
Urs Dickerhof kündigt Rücktritt als SVP-Kantonsrat und Fraktionspräsident an.
© KEYSTONE/Sigi Tischler
Urs Dickerhof tritt per Ende November als Luzerner SVP-Kantonsrat und Fraktionspräsident zurück. Dies schreibt seine Partei in einer Mitteilung. Der 66-jährige Emmer setzte sich bislang während 17 Jahren für die SVP und ihre Anliegen ein.

Die kantonale SVP nennt in der Mitteilung vor allem zwei Gründe für den Rücktritt von Urs Dickerhof. Zum einen stehe er als Inhaber eines medizinischen Ausbildungsunternehmen aufgrund der Coronakrise vor einer zeitintensiven Herausforderung. Zum anderen durfte der Emmer erst kürzlich das bereits vierte Enkelkind in der Familie begrüssen und möchte daher auch mehr Zeit mit der Familie verbringen. «Ich habe gemerkt, dass der richtige Zeitpunkt für meinen Rücktritt nun gekommen ist», erklärt Urs Dickerhof.

Wahl zum Kantonsratspräsidenten als Höhepunkt

Urs Dickerhof ist seit 2003 Mitglied des Luzerner Kantonsparlaments und war in den verschiedensten Bereichen und Funktionen tätig. Als persönlicher Höhepunkt bleibe ihm die Wahl von 2013 als Kantonsratspräsident in Erinnerung: «Ein einmaliges Erlebnis und eine grosse Ehre, unserem Parlament vorzusitzen und unseren wunderschönen Kanton von einer anderen Seite kennenzulernen», wird Dickerhof in der Mitteilung der SVP zitiert. In einem nächsten Schritt wird Urs Dickerhof die SVP-Fraktion noch durch zwei Kantonsrats-Sessionen führen. Parallel sucht die SVP des Kantons Luzern nach einem Nachfolger für das Fraktionspräsidium.

(fab)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 4. September 2020 14:12
aktualisiert: 4. September 2020 14:12