Burg Wolhusen

Vandalen wüten in Wolhusen

22. September 2020, 06:48 Uhr
Kaputte Bänke, zerstörte Feuerstellen oder versprayte Mauern. Es ist leider ein gängiges Bild bei der Burg in Wolhusen. Die Vandalen haben vermutlich ihren Spass daran, die Gemeinde aber muss die Kosten tragen.

Quelle: Tele 1

Anzeige

Die Vandalen hätten schon in der Ruine Brände gelegt, die Holzhütte angezündet und Abfalleimer gesprengt. Der Sachschaden liege bei über 1'000 Franken.

«Das ist einfach schade», sagt der Gemeindearbeiter Pius Birrer. Gewisse Schäden kosten sogar so viel, dass die Gemeinde sie bis heute nicht entfernt hat, wie zum Beispiel die Graffitis an der Burgwand. Die sind bald schon dreijährig.

Die Gemeinde Wolhusen hat nun eine Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei eingereicht. Die Luzerner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (kmu)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. September 2020 06:48
aktualisiert: 22. September 2020 06:48