Anzeige
Emmenbrücke

Verdächtiger Gegenstand durch Spezialisten gesprengt

31. Mai 2021, 10:16 Uhr
Dieser verdächtige Gegenstand wurde durch Entschärfungsspezialisten gesprengt.
© Luzerner Polizei
Am Sonntag entdeckte ein Spaziergänger im Riffigweiher in Emmenbrücke einen verdächtigen Gegenstand. Entschärfungsspezialisten machte diesen sicherheitshalber unschädlich.

Nach Rücksprache mit Experten konnte die Luzerner Polizei nicht ausschliessen, dass es sich um eine gefährliche Granate handeln könnte, wie es in einer Mitteilung der Polizei heisst. Die Umgebung wurde umgehend abgesperrt und Spezialisten des Zürcher Entschärfungsdienstes des Forensischen Instituts aufgeboten.

Der Gegenstand konnte durch die Entschärfungsspezialisten geborgen, untersucht und danach kontrolliert gesprengt werden. Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen harmlosen, mechanischen Gegenstand.

Das verdächtige Objekt war am Sonntag, 30. Mai gegen 17 Uhr von einem Spaziergänger im Riffigweiher in Emmenbrücke entdeckt worden. Der Mann habe vorbildlich gehandelt und die Polizei über seinen Fund alarmiert, schreibt die Luzerner Polizei weiter.

Der verdächtige Gegenstand wurde im Riffigweiher der Gemeinde Emmenbrücke entdeckt.

© Google Maps

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 31. Mai 2021 10:17
aktualisiert: 31. Mai 2021 10:16